Corona

Hierhin kommen alle Beiträge die nichts mit Eishockey oder dem EHC Biel direkt zu tun haben.
Benutzeravatar
Mike
Site Admin
Beiträge: 6411
Registriert: Mo Aug 08, 2005 22:54
Wohnort: Lyss

Re: Corona

Beitrag von Mike » Di Nov 23, 2021 22:06

CrashIce hat geschrieben:
Di Nov 23, 2021 13:10
Die Manipulation der Coronaleugner Sekte

https://correctiv.org/faktencheck/2021/ ... -schuetzt/

Gleiches gilt für: "Aber Gibraltar"

Man kann und muss diskutieren, andere Meinungen zulassen. Aber wenn Meinungen basierend auf Lügen und Manipulation gemacht werden, dann habe ich Mühe.

Personen hospitalisiert
Total hospitalisiert
98
Anteil mit vollständigem Impfschutz (COVID-Zertifikat)
25.5%
auf normaler Bettenstation
85
Anteil mit vollständigem Impfschutz (COVID-Zertifikat)
29.4%
auf Intensivpflegestation
13
Anteil mit vollständigem Impfschutz (COVID-Zertifikat)
0%
> davon beatmet: 9
Anteil mit vollständigem Impfschutz (COVID-Zertifikat): 0%

Mal schauen wie das wöchentliche Update heute Nachmittag ausfällt.
Und den Zahlen des BAG vertraut man Blindlings. Die stimmen ja alle Garantiert. So eine Institution würde ja NIEMALS Unwahrheiten verbreiten oder Statistiken frisieren. Gott bewahre Nein, das würden die nie tun.

Aber an und für sich bin ich ja froh kein Coronaleugner zu sein, sonst müsste ich mich von deiner Sektenzuteilung betroffen fühlen.
Bild

Benutzeravatar
CrashIce
Mitplauderer
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 30, 2021 10:56

Re: Corona

Beitrag von CrashIce » Di Nov 23, 2021 22:45

Deckt sich +- mit ZH, der Gesamtschweiz wie auch in unzähligen anderen Länder.
Wer diese Zahlen als Falsch bezeichnet, absichtlich gefälscht etc. muss sich nicht wundern in die Verschwörungsecke gestellt zu werden.

Hier wurd doch vor einiger Zeit prophezeit, dass mit Ende der Gratistest "markant" weniger Zuschauer kommen. Es ist eher das Gegenteil passiert. Durchschnitt der letzten 6 Spiele: 5511
Natürlich haben Bern und Ajoie den Schnitt gehoben, dafür Rappi an einem Dienstag (4692) runter.

Benutzeravatar
Topscorer
Ehrenmitglied
Beiträge: 2078
Registriert: Do Sep 16, 2010 20:35
Wohnort: Lyss

Re: Corona

Beitrag von Topscorer » Mi Nov 24, 2021 6:26

CrashIce hat geschrieben:
Di Nov 23, 2021 22:45
Hier wurd doch vor einiger Zeit prophezeit, dass mit Ende der Gratistest "markant" weniger Zuschauer kommen. Es ist eher das Gegenteil passiert. Durchschnitt der letzten 6 Spiele: 5511
Natürlich haben Bern und Ajoie den Schnitt gehoben, dafür Rappi an einem Dienstag (4692) runter.
Jetzt muss ich agieren wie Berset letzten Freitag in der Arena. Gelogen war diese Aussage nicht, es hat sich nur die Situation geändert. Bevor die Tests kostenpflichtig wurden, wurde gross kommuniziert, dass Tests in Zukunft zwischen 50 und 75 Franken kosten. In der Gegenwart erhalte ich aber an jeder Ecke für 15-20 Franken einen Test, somit ist klar, dass sich am Zuschauerschnitt nichts geändert hat. Was sind schon 20 Stutz für ein Wochenende Restaurant, Party und Sportveranstaltungen?

Benutzeravatar
Rookie
Forum-Gott
Beiträge: 8183
Registriert: Do Aug 11, 2005 14:38
Wohnort: Scuphon

Re: Corona

Beitrag von Rookie » Mi Nov 24, 2021 10:33

Topscorer hat geschrieben:
Mi Nov 24, 2021 6:26
In der Gegenwart erhalte ich aber an jeder Ecke für 15-20 Franken einen Test, somit ist klar, dass sich am Zuschauerschnitt nichts geändert hat. Was sind schon 20 Stutz für ein Wochenende Restaurant, Party und Sportveranstaltungen?
Kann man jeden Freitag an der Zentralstrasse in Biel oder dem Bollwerk in Bern sehen.... Wenn Fussball/Eishockey stattfindet: Kolonne mit über 1h Wartezeit. Als Natipause war: *Grillenzirpen*...
Offense wins matches - Defense wins championships!

Benutzeravatar
CrashIce
Mitplauderer
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 30, 2021 10:56

Re: Corona

Beitrag von CrashIce » Mi Nov 24, 2021 13:33

Ein valides Argument. Interessant wäre zu wissen wie hoch der Anteil der Kurzzertifikate ist. Werden wir nie wissen und müssen auch nicht spekulieren.

Personen hospitalisiert
Total hospitalisiert
154
Anteil mit vollständigem Impfschutz (COVID-Zertifikat)
31.8%
auf normaler Bettenstation
125
Anteil mit vollständigem Impfschutz (COVID-Zertifikat)
34.4%
auf Intensivpflegestation
29
Anteil mit vollständigem Impfschutz (COVID-Zertifikat)
20.7%
> davon beatmet: 23
Anteil mit vollständigem Impfschutz (COVID-Zertifikat): 21.7%

Das wöchentliche Update.
Weiterhin sind 20% der Berner Bevölkerung verantwortlich für 75% der Fälle und 70% der Hospitalsationen.

Es ist sicher einfacher für einige diese Zahlen per se als Falsch zu bezeichnen. Schliesslich hat der Steuerberater aus dem Thurgau ganz andere Zahlen parat. Und die müssen stimmen. Schliesslich sind die Spitäler in der Schweiz, Deutschland oder Östereich leer, bzw voll von Impfopfern.

Wir reden hier über Rücksicht auf 2-5% SchweizerInnen, welche die Krankheit schwer erwischt, mit langwierigen und zT chronischen Folgen. Menschen die sich nicht Schützen können es sein denn sie verzichten auf Kontakte.

Benutzeravatar
Mike
Site Admin
Beiträge: 6411
Registriert: Mo Aug 08, 2005 22:54
Wohnort: Lyss

Re: Corona

Beitrag von Mike » Mi Nov 24, 2021 16:38

CrashIce hat geschrieben:
Di Nov 23, 2021 22:45
Deckt sich +- mit ZH, der Gesamtschweiz wie auch in unzähligen anderen Länder.
Wer diese Zahlen als Falsch bezeichnet, absichtlich gefälscht etc. muss sich nicht wundern in die Verschwörungsecke gestellt zu werden.

Hier wurd doch vor einiger Zeit prophezeit, dass mit Ende der Gratistest "markant" weniger Zuschauer kommen. Es ist eher das Gegenteil passiert. Durchschnitt der letzten 6 Spiele: 5511
Natürlich haben Bern und Ajoie den Schnitt gehoben, dafür Rappi an einem Dienstag (4692) runter.
Alle Geimpft oder Genesen. Die Allerwenigsten davon Getestet (wozu auch) ohne irgendwelche Auflagen oder Schutzmassnahmen. Ein Jeder ein potenzieller Kandidat Virusträger zu sein und dieses weiterzugeben. Und wer ist Schuld daran, dass die Fallzahlen weiter steigen?
Natürlich die Ungeimpften die an diesen Abenden zuhause sitzen und mit niemanden Kontakt haben. Völlig Logisch oder?
Bild

Benutzeravatar
CrashIce
Mitplauderer
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 30, 2021 10:56

Re: Corona

Beitrag von CrashIce » Mi Nov 24, 2021 18:18

Natürlich sitzen ALLE ungeimpften zu Hause, und zwar allein. Auf keinen Fall mir Freunden und Bekannten.
Ein grosser Teil nützt die Schnelltest die 30-50% Falsch-NEGATIV und mischt sich ohne Massnahmen unters Volk.

Wenn die "Zertifizierten" das Problem wären, wären 90% der positiven Test Geimpfte. Sind aber nur 25%
Auch im Spital sind die Geimpften nur 30%
Natürlich sagt der Emmentaler Velomech das Gegenteil, der muss es ja wissen.

In der Schule wird durchgeseucht, dass diese danach Elteren/Grosseltern infizieren, diese dann weitere Personen usw. wird ignoriert. Sogar vom obersten Pädiatrieboss Berger.

Weiterhin erkranken Geimpfte deutlich weniger, und vorallem weniger schlimm.

Bitte Mike, einfach einen Stammtischspruch übernehmen, diesen aber dann nicht differenziert oder gar kritisch betrachten?
Geht in meinen Augen nicht.
Ebenso muss jedem klar sein, mit Delta erwischt es jeden. Wieso ist diese Tatsache noch nicht angekommen?
Wieso habt ihr Angst vor einer Ansteckung? Das Virus ist völlig harmlos, oder?

Benutzeravatar
Topscorer
Ehrenmitglied
Beiträge: 2078
Registriert: Do Sep 16, 2010 20:35
Wohnort: Lyss

Re: Corona

Beitrag von Topscorer » Fr Nov 26, 2021 14:43

Ab Montag gilt im Kt. Bern wieder weitreichende Maskenpflicht in Innenräumen, sprich ab nächster Woche werden unsere Heimspiele mit Maske und Zertifikat besucht. Bin gespannt wie sich das auf die Zuschauerzahlen niederschlägt.

Benutzeravatar
Mike
Site Admin
Beiträge: 6411
Registriert: Mo Aug 08, 2005 22:54
Wohnort: Lyss

Re: Corona

Beitrag von Mike » Fr Nov 26, 2021 15:43

CrashIce hat geschrieben:
Mi Nov 24, 2021 18:18
Ebenso muss jedem klar sein, mit Delta erwischt es jeden. Wieso ist diese Tatsache noch nicht angekommen?
Vielleicht weil sie schlicht und einfach nicht wahr ist?
CrashIce hat geschrieben:
Mi Nov 24, 2021 18:18
Wieso habt ihr Angst vor einer Ansteckung? Das Virus ist völlig harmlos, oder?
Hätte ich Angst vor einer Ansteckung dann wäre ich längst geimpft. Interessanterweise sind es vorallem die Geimpften die davor Angst haben. So entnimmt man es zumindest ihren Aussagen in den Medien. Man lese einfach Regelmässig ihre Kommentare in Online Medien.
CrashIce hat geschrieben:
Mi Nov 24, 2021 18:18
Bitte Mike, einfach einen Stammtischspruch übernehmen, diesen aber dann nicht differenziert oder gar kritisch betrachten? Geht in meinen Augen nicht.
In meinen Augen auch nicht. Ich übernehme aber keine Stammtischsprüche sondern gebe hier meine ganz persönliche Ansicht wider. Und es ist Fakt, dass ich als Ungeimpfter nach wie vor Negativ bin. Man höre und Staune. Das widerspricht der These, dass Delta jeden erwischt zu 100%. Gespannt bin ich auf das Resultat des Antikörpertests der nächsten Mittwoch ansteht. In der ganz nahen Verwandschaft hat ihn bereits jemand gemacht. Mit dem Ergebnis, dass keine Antikörper vorhanden sind. Trotzdem wurde die Person bislang noch nie Krank oder von irgendeiner Virusvariante befallen. Muss ich noch erwähnen, dass sie ungeimpft ist?

A pro pos Delta Variante:
Die Panik davor ist rapide am Abklingen. Und was jetzt? Ach sieh einer an. Jetzt hat man die neue Super-Variante Ny (B.1.1.529) entdeckt. Irgend etwas muss ja "entdeckt" werden damit die Panik von Neuem geschürt werden kann oder?

Ich war und bin weiss Gott nicht der Corona Leugner. Aber mit all den neuen "Entdeckungen" die da gemacht werden habe ich Langsam aber sicher meine liebe Mühe.
Bild

Benutzeravatar
Rookie
Forum-Gott
Beiträge: 8183
Registriert: Do Aug 11, 2005 14:38
Wohnort: Scuphon

Re: Corona

Beitrag von Rookie » Fr Nov 26, 2021 15:57

Yuppiee... :evil: :evil: :evil:

Wasserstandsmeldung aus dem Gesundheitsbereich: Angestellte fallen reihenweise aus (positiv) und müssen 14 Tage in Quarantäne. Aufrecht erhalten wir der Betrieb durch die gesunden ungespritzten... Solange es noch geht. Eine Frage der Zeit bis zum kompletten Zusammenbruch des Betriebs.
Offense wins matches - Defense wins championships!

Benutzeravatar
CrashIce
Mitplauderer
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 30, 2021 10:56

Re: Corona

Beitrag von CrashIce » Fr Nov 26, 2021 16:26

Rookie und seine Aussagen, Wahrheitsgehalt 0.
Wahrscheinlich alles Eltern mit Kinder die gerade durchgeseucht werden. Andere Betriebe sagen gerade das Gegenteil, aber Rookie ist der Experte... lol

Immer behaupten, die Fallzahlen seien unwichtig. Aber bei den Geimpften sind sie Superwichtig. Obwohl diese x-fach weniger im Spital liegen.

Mike, nur weil Du es selber nicht erlebt hast, kann es nicht wahr sein. Der Rest ist Dir egal. Darfst Du so handhaben. Aber belaste das Gesundheitswesen nicht, zeige Verantwortung wenn Du jemand infizierst. Auch wenn der in der Kette 10 Plätze nach Dir kommt.

Deinem Herzen gehts mitte Dezember massiv schlechter, leider kein Platz frei für ne OP. Was machst Du dann? Düresüche?
Diese Frage mussten sich schon 10'000e in der Schweiz stellen, aktuell in DE oder AUT 100'000e. Ist das fair?
Oder glaubst Du an die Ausreden "Intensivplätze abgebaut" "Niemand im Spital bzw war bei Grippe schon immer so" etc.

Stell Dir vor dieses Bild entspricht der Realität, nur kurz. Was denkst Du?
Bild

Benutzeravatar
Rookie
Forum-Gott
Beiträge: 8183
Registriert: Do Aug 11, 2005 14:38
Wohnort: Scuphon

Re: Corona

Beitrag von Rookie » Sa Nov 27, 2021 10:16

Oh Herr sei gelobt, hast Du uns den einzigen, den Erlöser geschickt, der alleine Deine Wahrheit kennt.... :lol: :lol: :lol: :lol:
Offense wins matches - Defense wins championships!

Benutzeravatar
Mike
Site Admin
Beiträge: 6411
Registriert: Mo Aug 08, 2005 22:54
Wohnort: Lyss

Re: Corona

Beitrag von Mike » Sa Nov 27, 2021 15:26

CrashIce hat geschrieben:
Fr Nov 26, 2021 16:26
Mike, nur weil Du es selber nicht erlebt hast, kann es nicht wahr sein. Der Rest ist Dir egal. Darfst Du so handhaben.
Du interpretierst mich schon wieder völlig falsch. Ich habe verschiedentlich schon darauf hingewiesen, dass ich nicht ein Coronaleugner bin. Da unterscheide ich schon zwischen Coronaleugner und Imfpverweigerer. Und nein, es ist mir nicht Grundsätzlich egal. Es ist mir aber auch nicht egal andere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen als diejenige der Impfung. Und da bieten mir ja Staat und Kanton mit all den Auflagen und Einschränkungen jede Menge davon.

CrashIce hat geschrieben:
Fr Nov 26, 2021 16:26
Aber belaste das Gesundheitswesen nicht, zeige Verantwortung wenn Du jemand infizierst. Auch wenn der in der Kette 10 Plätze nach Dir kommt.
Werde ich so handhaben. Aufgrund meiner mittlerweile 8 Tests und Achtfach bestätigter Negativität bin ich allerdings nach wie vor nicht in der Lage jemanden zu infizieren. Das beruhigt mich und sollte auch für meine Umgebung beruhigend sein.
CrashIce hat geschrieben:
Fr Nov 26, 2021 16:26
Deinem Herzen gehts mitte Dezember massiv schlechter, leider kein Platz frei für ne OP. Was machst Du dann? Düresüche?
Nachdem es meinem Herzen nach dem Eingriff letzten Dezember besser geht hoffe ich natürlich nicht, dass deine Prognose eintrifft. Und falls doch müsste man halt die Behandlungsmöglichkeiten abklären und soweit vertretbar nach hinten anstellen. Allerdings darf ich dir an dieser Stelle sagen, dass ich nach wie vor Regelmässiger Patient in einer Universitätsklinik bin. Und bis dato musste noch keine einzige Untersuchung oder kein einziger Eingriff, und deren hatte ich vor kurzem alleine in einer Woche gleich Drei, wegen Überbelegung, Personalmangel oder einem anderen Grund verschoben oder abgesagt werden. Einmal ein Eingriff in der Gastroskopie und 2 Untersuchungen in der Nuklearmedizin konnten wie geplant durchgeführt werden. Irgendwie beruhigend zu wissen, dass trotz Pandemie keine Termine verschoben werden müssen oder?
CrashIce hat geschrieben:
Fr Nov 26, 2021 16:26
Oder glaubst Du an die Ausreden "Intensivplätze abgebaut" "Niemand im Spital bzw war bei Grippe schon immer so" etc.
Ich muss zugestehen, dass die Anzahl der Intensivplätze bisher nicht zu meinem Alltagsinteresse gehörten und ich deshalb ausserstande bin darüber zu urteilen ob solche abgebaut wurden oder nicht. Von daher bin ich nicht in der Lage zu entscheiden ob dies eine Ausrede ist. Ich erlaube mir aber auch nicht mehr alles zu glauben was vom BAG daherkommt. Es mutet mich beispielsweise schon etwas komisch an, dass ausgerechnet einige Tage nachdem positive Meldungen über Afrika in den Medien zur Kenntnis genommen werden konnten nun ausgerechnet dort ein neuer Mutant entstanden und gefunden worden sei und dieser 500 mal ansteckender sein soll als alles bisherig. Da zweifle ich nun entschieden am Wahrheitsgehalt und neige dazu, es als Panikmache zu vermuten. Nicht zuletzt auch deshalb weil die Pharmaindustrie ja angeblich schon einen Superbooster dagegen gefunden haben soll. Wie gesagt, ich bin nicht Leugner, aber Zweifler.
CrashIce hat geschrieben:
Fr Nov 26, 2021 16:26
Stell Dir vor dieses Bild entspricht der Realität, nur kurz. Was denkst Du?
Bild
Wie gesagt, ich glaube nicht alles was vom BAG veröffentlicht wurde. Von daher weiss ich nicht ob dieses Bild der Realität entspricht. Als Zweifler habe ich aber auf jeden Fall Skepsis darüber. Die Anzahl vollständig geimpfter Personen in der Schweiz liegt gemäss BAG bei 65,7%. Das ziehe ich als Widerspruch zu den Angaben in deinem Bild in Betracht.

Benutzeravatar
CrashIce
Mitplauderer
Beiträge: 68
Registriert: Mo Aug 30, 2021 10:56

Re: Corona

Beitrag von CrashIce » Sa Nov 27, 2021 18:15

Erstmal Danke für die durchdachten Antworten. Ich verstehe gewisse Bedenken. Einige teile ich auch. Ich komme einfach zT zu einem Anderen Ergebnis. Die Zahlen des BAG stimmen sicher zum grössten Teil, im Gegensatz zu Dir halte ich sie für UNTERtrieben. Das zeigt alleine die Übersterblichkeit von 10'000 im 2020 aber "nur" 7800 Covidtote. Die Fehlenden sind wohl "mit" Covid verstorben, was für MICH keinen Unterschied macht. Ohne wären die meisten noch am Leben.
Mike hat geschrieben:
Sa Nov 27, 2021 15:26
CrashIce hat geschrieben:
Fr Nov 26, 2021 16:26
Mike, nur weil Du es selber nicht erlebt hast, kann es nicht wahr sein. Der Rest ist Dir egal. Darfst Du so handhaben.
Du interpretierst mich schon wieder völlig falsch. Ich habe verschiedentlich schon darauf hingewiesen, dass ich nicht ein Coronaleugner bin. Da unterscheide ich schon zwischen Coronaleugner und Imfpverweigerer. Und nein, es ist mir nicht Grundsätzlich egal. Es ist mir aber auch nicht egal andere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen als diejenige der Impfung. Und da bieten mir ja Staat und Kanton mit all den Auflagen und Einschränkungen jede Menge davon.
Ich fand das bis Delta legitim. Aber Covid verschwindet nicht, wird immer ansteckender. Meiner Meinung nach kann man es nicht aussitzen. Ob ein Infektion harmlos sein wird kann man nicht vorrausehen.
Ein Antigen Schnellttest in der Nase ist wie Münzen werfen. Auf 100 Infektionen verpasst man so 30-50. Das soll sicherer sein als Geimpfte?
Am besten wäre Tests für alle, professionel durchgeführt und PCR. Das geht schlicht nicht.
CrashIce hat geschrieben:
Fr Nov 26, 2021 16:26
Aber belaste das Gesundheitswesen nicht, zeige Verantwortung wenn Du jemand infizierst. Auch wenn der in der Kette 10 Plätze nach Dir kommt.
Werde ich so handhaben. Aufgrund meiner mittlerweile 8 Tests und Achtfach bestätigter Negativität bin ich allerdings nach wie vor nicht in der Lage jemanden zu infizieren. Das beruhigt mich und sollte auch für meine Umgebung beruhigend sein.
Wenn Du in 18 Monaten 8 Tests hattest, so sind das etwa alle 8 Wochen einer. Und was ist dazwischen? Bei einer asymptomatischer Infektion ist das Virus etwa 14 Tage nachweissbar. Danach braucht es einen Antikörpertest.
CrashIce hat geschrieben:
Fr Nov 26, 2021 16:26
Deinem Herzen gehts mitte Dezember massiv schlechter, leider kein Platz frei für ne OP. Was machst Du dann? Düresüche?
Nachdem es meinem Herzen nach dem Eingriff letzten Dezember besser geht hoffe ich natürlich nicht, dass deine Prognose eintrifft. Und falls doch müsste man halt die Behandlungsmöglichkeiten abklären und soweit vertretbar nach hinten anstellen. Allerdings darf ich dir an dieser Stelle sagen, dass ich nach wie vor Regelmässiger Patient in einer Universitätsklinik bin. Und bis dato musste noch keine einzige Untersuchung oder kein einziger Eingriff, und deren hatte ich vor kurzem alleine in einer Woche gleich Drei, wegen Überbelegung, Personalmangel oder einem anderen Grund verschoben oder abgesagt werden. Einmal ein Eingriff in der Gastroskopie und 2 Untersuchungen in der Nuklearmedizin konnten wie geplant durchgeführt werden. Irgendwie beruhigend zu wissen, dass trotz Pandemie keine Termine verschoben werden müssen oder?
Schön das für Dich alles geklappt hat. Für Andere nicht, nicht im Frühling, nicht im August und auch jetzt wieder.
Der Einblick in den Alltag von Covidstationen ist ernüchternd bis furchtbar (für mich). Darüber wird nur wenig berichtet, und wenn wird sofort "Panikmache" geschrien.

CrashIce hat geschrieben:
Fr Nov 26, 2021 16:26
Oder glaubst Du an die Ausreden "Intensivplätze abgebaut" "Niemand im Spital bzw war bei Grippe schon immer so" etc.
Ich muss zugestehen, dass die Anzahl der Intensivplätze bisher nicht zu meinem Alltagsinteresse gehörten und ich deshalb ausserstande bin darüber zu urteilen ob solche abgebaut wurden oder nicht. Von daher bin ich nicht in der Lage zu entscheiden ob dies eine Ausrede ist. Ich erlaube mir aber auch nicht mehr alles zu glauben was vom BAG daherkommt. Es mutet mich beispielsweise schon etwas komisch an, dass ausgerechnet einige Tage nachdem positive Meldungen über Afrika in den Medien zur Kenntnis genommen werden konnten nun ausgerechnet dort ein neuer Mutant entstanden und gefunden worden sei und dieser 500 mal ansteckender sein soll als alles bisherig. Da zweifle ich nun entschieden am Wahrheitsgehalt und neige dazu, es als Panikmache zu vermuten. Nicht zuletzt auch deshalb weil die Pharmaindustrie ja angeblich schon einen Superbooster dagegen gefunden haben soll. Wie gesagt, ich bin nicht Leugner, aber Zweifler.
Das Afrika ach so toll dasteht stimmt schlicht und einfach nicht, aber Blick muss sowas publizieren. Gerade Afrika hat eine junge Bevölkerungsstruktur, deshalb weniger Todesfälle. Aber ob die Zahlen stimmen?
Seit längerem weisst die Wissenschaft darauf hin, dass Mutationen in "Durchseuchungsländer" entstehen, weil das Virus dort freie Bahn hat. Die bisher "Schlimmstent" kommen aus (Süd)Afrika, sogar 2, Indien und Brasilien. Ebenso einige Varianten aus Südamerika die sich "dank" Delta nicht durchsetzen konnten.
Natürlich schauen sich die Leute bei Pfizer und Moderna die Sache an, wenn diese Variante den AK entkommt, sind sowohl Geimpfte wie auch Genesene wieder auf Feld 0.
Die Berichte über Omrikon (Ny) sind ZUR ZEIT reine Spekulation und auch Panikmache. Leider kann es so eintreffen, dafür müssen aber mehr Daten verfügbar sein. Und das geht nicht vor Januar.
Moderna hat noch KEINE angepasste Version. Sie arbeiten aber daran den Impfstoff darauf anzupassen (wie auch Pfizer). Passierte auch bei Alpha oder Delta. Das ist der Vorteil von mRNA. Nur reichte es bisher mit einer 3. Dosis. Spätestens mit Delta war für mich klar, das im Herbst nochmals geimpft werden muss. Warum und wieso ist wieder ein anderes Thema.
CrashIce hat geschrieben:
Fr Nov 26, 2021 16:26
Stell Dir vor dieses Bild entspricht der Realität, nur kurz. Was denkst Du?
Bild
Wie gesagt, ich glaube nicht alles was vom BAG veröffentlicht wurde. Von daher weiss ich nicht ob dieses Bild der Realität entspricht. Als Zweifler habe ich aber auf jeden Fall Skepsis darüber. Die Anzahl vollständig geimpfter Personen in der Schweiz liegt gemäss BAG bei 65,7%. Das ziehe ich als Widerspruch zu den Angaben in deinem Bild in Betracht.

Inwiefern? Das der Schutz vor Hospitalisierung nicht so hoch sein kann?
Bitte bedenke, 65,7% ist der DURCHSCHNITTSWERT ab 12J. Bei Ü60 ist es mind. 83%
https://www.covid19.admin.ch/de/vaccination/persons

Folgende Zahlen habe ich genommen:
20% ist Ü60 von 8.6 Millionen SchweizerInnen
80% Geimpft
1100 im Spital (Stand 26.11)
50% Geimpfte im Spital

1 720 000 60+

80% Geimpft: 1’376’000
20% Ungeimpft 324’000

Je 550 Spitaleintritte

550 von 1’376’000 = 0.04%
550 von 344’000 = 0.17%

Verhältnis Hospitalisation für Ungeimpfte Ü60: 4.25

Bedenke dass das Bild die Eintritte ins Spital aufzeigt, meine Berechnung basiert auf Grund der bereits im Spital befindlichen Personen.
Gutes Dashboard: https://interaktiv.tagesanzeiger.ch/202 ... vergleich/

Benutzeravatar
Mike
Site Admin
Beiträge: 6411
Registriert: Mo Aug 08, 2005 22:54
Wohnort: Lyss

Re: Corona

Beitrag von Mike » Sa Nov 27, 2021 22:51

CrashIce hat geschrieben:
Sa Nov 27, 2021 18:15
Erstmal Danke für die durchdachten Antworten.
Den Dank gebe ich gerne zurück. Es war schön auch einmal eine Sachliche, nicht von Negativen Emotionen begleitete Diskussion zu führen.
CrashIce hat geschrieben:
Sa Nov 27, 2021 18:15
Ein Antigen Schnellttest in der Nase ist wie Münzen werfen. Auf 100 Infektionen verpasst man so 30-50. Das soll sicherer sein als Geimpfte? Am besten wäre Tests für alle, professionel durchgeführt und PCR. Das geht schlicht nicht.
Die von mir angesprochenen Tests waren allesamt PCR-Tests. Auf Antigen-Schnelltests habe ich bewusst verzichtet.
CrashIce hat geschrieben:
Sa Nov 27, 2021 18:15
Wenn Du in 18 Monaten 8 Tests hattest, so sind das etwa alle 8 Wochen einer. Und was ist dazwischen? Bei einer asymptomatischer Infektion ist das Virus etwa 14 Tage nachweissbar. Danach braucht es einen Antikörpertest.
Nun, die Zeitspanne meiner Tests erstreckt sich nicht über 18 Monate, sie ist wesentlich kürzer. Was den Antikörpertest betrifft, so werde ich nächste Woche erfahren wie es da aussieht. Ich habe meinen Termin am 01.12. Grosse Erwartungen habe ich allerdings keine. Meine Verwandte hat denselben diese Woche machen lassen und es wurden keine Antikörper gefunden oder nachgewiesen. Die Erklärung dafür war, dass sie halt noch nie mit Corona in Kontakt gekommen sei. Eine sehr zweifelhafte Aussage, arbeitet Sie doch im Detailhandel mit Tagtäglichem Kundenkontakt. Und das Notabene als Ungeimpfte
CrashIce hat geschrieben:
Sa Nov 27, 2021 18:15
Das Afrika ach so toll dasteht stimmt schlicht und einfach nicht, aber Blick muss sowas publizieren. Gerade Afrika hat eine junge Bevölkerungsstruktur, deshalb weniger Todesfälle. Aber ob die Zahlen stimmen?
Das lässt sich genausowenig feststellen wie bei denjenigen des BAG

Ich erlaube mir zum Abschluss noch eine Randnotiz:
Erkundigt man sich im Umfeld, also bei Kollegen, Verwandten, Bekannten usw. usw. nach dem Grund ihrer Impfung so lautet die Antwort mehrheitlich: Weil ich reisen will, weil ich im Restaurant essen will, weil ich an Veranstaltungen gehen will, weil ich in meiner Freiheit nicht eingeschränkt sein will etc. etc. etc.
Und weisst du was ich vermisse: Die Aussage, weil ich es meiner Gesundheit zuliebe machen liess. Diese Antwort erhält man von den Allerwenigsten. Stimmt auch Nachdenklich oder?

Antworten